FANDOM



Die Venus war einst ein Ort der Entdeckungen - ein wahres Paradies. Heute ist sie ein Denkmal für all das, was die Menschen verloren haben. Man erzählt sich von einer Akademie, die sie dort am Ufer eines wundersamen Meeres errichtet hatten und die dem Lernen und der Forschung gewidmet war. Dann begann das Wasser zu kochen. Es stieg an, zertrümmerte die Küste und spülte alles fort.

Ischtar-SenkeBearbeiten

Die Ischtar-Senke spielt eine große Rolle in dem verbleibenden Wissen der Menschen über die Venus. Hüter durchforsten die Ruinen des legendären Ischtar-Kollektivs, einem ausgedehnten Wissenschaftsprojekt aus dem Goldenen Zeitalter. Doch die historischen Ruinen, die das Kollektiv in die Senke führten, sind wieder erwacht.

Die Menschen sind nicht die einzigen, die am Kollektiv interessiert sind. Das Haus des Winters der Gefallenen hat seine Anlagen hierhergeschafft, um in Ruinen zu brandschatzen und nach einem Vorteil zu suchen. Ob dieser aus dem Goldenen Zeitalter stammt oder aus ganz vergessenen Zeiten, weiß man nicht. Die Präsenz des Haus des Winters bedeutet konstante Skiff-Überflüge, die die Bodenteams unterstützen und es gibt Anzeichen auf einen improvisierten Kommandoposten oder einen Bereitstellungsbereich in den vulkanischen Schlacken.

Die Situation verkommt zu einem Wettrennen gegen die Zeit. Die Ruinen des Kollektivs müssen in die Hände der Menschen fallen. Denn sie hoffen, dass die Ruinen sie vor anderen Bedrohungen warnen, die sich aus den Säureseen und dem altem Gestein der Venus erheben könnten.

TriviaBearbeiten

  • Auf der Venus gibt es insgesamt 14 tote Geister und fünf goldene Truhen.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.